Jugend debattiert

Debattieren in Sprachlerngruppen

Ca. 1900 Schülerinnen und Schüler besuchen in Hamburg internationale Vorbereitungsklassen. Zwar stellt das erreichte Sprachniveau am Ende der einjährigen Klasse für viele Schülerinnen und Schüler eine gute Ausgangsbasis dar, es bedarf jedoch noch weiterer Förderung.

Hier setzt Debattieren in Sprachlerngruppen an. Schülerinnen und Schüler lernen in dieser Unterrichtsreihe, wie man eine Rede aufbaut, einen Standpunkt begründet, die Meinung eines anderen aufgreift, mit Einwänden umgeht, ein Fazit zieht und einander konstruktive Rückmeldungen gibt. Über einfache Formulierungen bis hin zu komplexen Satzverknüpfungen werden die Schülerinnen und Schüler an das Debattieren herangeführt.

Doch hierbei wird nicht nur das Sprachniveau verbessert, sondern auch demokratische Werte vermittelt. Den anderen als gleichberechtigten Partner zu akzeptieren, der eine berechtigte Meinung hat, ist basal für unser gesellschaftliches Zusammenleben. Genau zuhören, auf den Gesprächspartner eingehen und seine Argumente prüfen, sind die Grundtugenden eines jeden gelingenden Dialoges.

Ablauf des Wettbewerbs

Mitmachen!

Der Wettbewerb richtet sich an DAZ in IVK ESA und MSA  sowie Schüler, die in der 3. Phase aus IVK 7/8 unterrichtet werden.

Anmeldung zum Wettbewerb an Herrn Stinsmeier

Kontakt

Hamburg

Bund